Montag, 15. April 2013

Tutorial Schleifchen

Da ich mehrfach gefragt wurde, wie man die Schleifen macht, die meine genähten Mützen zieren, hier nun ein kleines Tutorial für euch!





Vorweg: Es ist mein erstes Tutorial und ich entschuldige mich jetzt schonmal, falls etwas nicht verständlich ist. Ich habe mir Mühe gegeben, ganz viele Bilder sprechen zu lassen - wenn jedoch trotzdem jemand eine Frage hat, dann schreibt mich gerne an.

So jetzt aber los!

Als erstes müsst ihr natürlich überlegen wie groß die Schleife werden soll. Für diese Mütze (KU 47-49) nehme ich eine Größe von 8 x 4 cm (ohne NZ). Dieses Rechteck braucht ihr zweimal.




Ich schneide die Rechtecke direkt mit einer Nahtzugabe von 1 cm zu, ohne die Maße aufzuzeichen und orientiere mich nachher an meinem Nähfüßchen, um den Abstand ringsum einzuhalten.
Für Nähanfänger ist es vielleicht einfacher, sich ein Quadrat auf die linke Seite eines Rechteckes aufzuzeichen und dann entlang der Markierung zu nähen.



So nun werden die zwei Teile rechts auf rechts zusammengesteckt  und dann einmal abgesteppt.
WICHTIG: Vergesst nicht die Wendeöffnung auszusparen!



Die Ecken werden abgeschrägt und die Nahtzugabe an allen Seiten, bis auf der mit der Wendeöffnung, etwas zurückgeschnitten.


So nun wendet ihr das Schleifenteil durch die Öffnung.


Jetzt bügelt ihr alles schön platt und steppt die Wendeöffnung mit einem farblich passendem Garn knappkantig ab.


Nun kräuselt ihr das Schleifenteil mittig mit der Hand ein - im Prinzip durchfahrt ihr die Schleife mit der Nadel wie eine Ziehharmonika. Schön fest zusammen ziehen und darauf achten, dass Anfang und Ende gut vernäht sind, damit die Kräuselung auch das Waschen der Mütze übersteht ;-)


Jetzt schneidet ihr euch einen neuen Streifen zu, der das Mittelteil der Schleife bilden wird.
Ich habe hier einen Streifen von 10 x 5 cm genommen (NZ von 1 cm schon enthalten). Achtet bei dehnbaren Stoffen darauf, dass der Fadenlauf parallel der kurzen Seite verläuft, sodass ihr den Streifen später dehnen und einfacher in die Länge ziehen könnt. Wozu ihr das braucht, seht ihr gleich beim annähen.

Jetzt faltet ihr den Streifen entlang der langen Seite einmal mittig recht auf rechts und bügelt ihn platt (dann fällt das Nähen leichter)
Das Stück entlang der langen Seite unter Einhaltung der NZ zusammennähen und im Anschluss die NZ einkürzen.


Zum Wenden nehmt ihr euch eine Sicherheitnadel und befestigt diese an einem Ende. Jetzt schiebt ihr die Nadel durch den Schlauch und wendet das Mittelteil (ich geb zu, dass ist etwas fummelig)



Im Anschluss bügelt ihr das Teil mit der Naht mittig nach hinten schön platt (dann ist die Naht nach dem Anbringen an das Schleifenteil nicht mehr zu sehen)

So, jetzt habt ihr es fast geschafft. 

Hier seht ihr die zwei Teile der Schleife (Schleifenteil (rechts) ist hier noch  nicht eingekräuselt :-) )


Nun legt ihr das Mittelstück über die Kräuselung um die Schleife. Hier müsst ihr den Mittelstreifen dehnen, damit er nach dem Nähen nicht zu locker um die Schleife sitzt. Deshalb ist er auch verhältnismäßig lang, damit ihr was zum "greifen" habt ;-)

Dann das Ganze mit der Nähmaschine zusammen nähen.



PASST AUF, DASS IHR DAS SCHLEIFENTEIL NICHT MIT FESTNÄHT, sonst könnt ihr das Stück gleich nicht drehen.
 So sollte es jetzt aussehen!


 Jetzt schneidet ihr die überstehenden Enden ab.


Dreht die Naht auf die Rückseite der Schleife.
Schon ganz hübsch und im Prinzip fertig!

 
Um die Schleife anzunähen, nehme ich den Faden doppelt, damit sie auch schön festsitzt.
Stecht als erstes von unten durch den Bund und die hintere Naht und wieder zurück durch den Bund. Dann verknotet ihr die Enden auf der Rückseite - so ist die Schleife fixiert und euch kann beim Festnähen nichts verrutschen!


Beim Festnähen der Schleife achte ich immer darauf, dass ich schräg von unten einsteche und entlang des Mittelteils die Schleife mit der Hand feststeppe. So ist später praktisch nichts zu sehen.


Alles gut vernähen und fertig ist euer Schleifchen.
Natürlich könnt ihr mit dem Schleifchen nicht nur Mützen verschönern.




Ihr Lieben ich hoffe mein kleines Tutorial hat Euch gefallen und viel Spaß beim Nachnähen.

XoXo
Sabrina




Kommentare:

  1. Sehr schön hast du das Tuto gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank dafür <3 Sehr verständlich geschrieben :) Werde ich bald nachmachen und dich dann Verlinken :)
    Lg Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maike,
      freut mich, dass es dir gefällt und würde mich über eine Verlinkung wirklich freuen.

      LG
      Sabrina

      Löschen
  3. Schön einfach und hübsch. Wird sicher nachgemacht. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ganz tolles Tutorial! Danke. Jetzt muss ich mir das mit der Schleife nicht mehr selbst überlegen.

    AntwortenLöschen
  5. Super schönes Tutorial...Bei einem Jungen ist es allerdings nicht so gut anwendbar, aber ich werde es bestimmt zum Verzieren von Taschen und Deko oft benutzen ;-) LG Sabrina von Mamahoch2

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...